Aktuelles

Mithilfe gesucht

Siebenschläfer, Haselmaus und Gartenschläfer gehören zu unseren einheimischen Schlafmäusen. Sie sind charismatische Arten - und doch fehlen grundlegende Informationen zu Vorkommen und Verbreitung.
Nun möchte das Naturmuseum Solothurn und Quadrapoda, ein Büro, welches in den Bereichen Forschung, Umweltschutz und Öffentlichkeitsarbeit tätig ist, mehr über diese Tiere erfahren.
Mit dem Projekt "Heckengeister & Klettermeister" rufen sie die Bevölkerung dazu auf, ihre Beobachtungen über die Plattform https://solothurn.wildenachbarn.ch zu melden.
Informationen zum Projekt finden Sie auf dem angehängten Flyer oder auf der Projektseite: www.bit.ly/Heckengeister

Pro Senectute sucht Digital Coaches

Um die Senioren auf ihrem digitalen Weg zu unterstützen, hat Pro Senectute einen neuen "Online-Dienst" entwickelt.
Dafür suchen sie per sofort oder nach Vereinbarung "Digital Coaches" als Berater für Senioren bei digitalen Fragen.

Aufruf Feuerwehrverbund Egg

Der Feuerwehrverbund Egg ist auf der Suche nach Bättwiler/innen und Witterswiler/innen, die ihr Haus oder ihren Hof für eine sorgfältig geplante und sauber durchgeführte Übung zur Verfügung stellen.

Anbei finden Sie den Flyer. (PDF 80 KB)

Merkblatt Rückforderung Wegkosten

Im Auftrag vom Amt für soziale Sicherheit machen wir Sie auf das Merkblatt zur Rückforderung von Wegkostenbeteiligungen für Pflegeleistungen aus den Jahren 2016-2018 aufmerksam.
Merkblatt (PDF 74 KB)

Notfalltreffpunkte für die Solothurner Bevölkerung

In drei Jahren intensiver Konzeptarbeit haben die Kantone Solothurn und Aargau die Notfalltreffpunkte gemeinsam erarbeitet und für die ganze Schweiz eine Pionierarbeit realisiert. Sie wurden dabei vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) unterstützt. Dies mit dem Ziel, dass die Konzepte den übrigen Kantonen zur Verfügung gestellt und schweizweit eingesetzt werden.

Solothurnerinnen und Solothurner finden bei aussergewöhnlichen Ereignissen wie

  • schweren Naturkatastrophen und Notlagen
  • langen Stromausfällen
  • totalem Kommunikationsausfall
  • grossen Versorgungsengpässen

neu bei zentralen Notfalltreffpunkten Informationen, Schutz und Hilfe. Ein engmaschiges Netz von 139 Notfalltreffpunkten spannt isch über den ganzen Kanton. Diese "Leuchttürme" dienen der Solothurner Bevölkerung, wenn gar nichts mehr geht.

Die Notfalltreffpunkte decken alle möglichen Szenarien ab und sind daher vielseitig einsetzbar. Auch im Falle eines Erdbebens oder einer allfälligen grossräumigen Evakuation würden sie für die Bevölkerung als "Ihre Anlaufstelle im Ereignisfall" dienen. Sogar jede einzelne Gemeinde kann bei Bedarf ihre Notfalltreffpunkte selbstsändig in Betrieb nehmen. Vorgesehen ist beispielsweise die Abgabe von Wasser bei Trinkwassermangel und -verschmutzung.

Sämtliche 139 Notfalltreffpunkte befinden sich mit wenigen Ausnahmen in öffentlichen Gebäuden wie Gemeindeverwaltungen, Schulhäusern, Turn- oder Mehrzweckhallen. Die Notfalltreffpunkte sind in den Gemeinden permanent mit einem einheitlichen Logo gekennzeichnet und daher für die Einwohner und Einwohnerinnen bereits im Alltag gut erkennbar. Zudem sind alle Haushalte und Betriebe im Besitz der Informationsbroschüre "Ihre Anlaufstelle im Ereignisfall". Nebst wichtigen Verhaltensanweisungen sind darin die genauen Standorte der Notfalltreffpunkte in der jeweiligen Gemeinde angegeben. Der Notfalltreffpunkt für Bättwil befindet sich auf dem Areal des Oberstufenzentrums Leimental.

Weitere Informationen zu den Notfalltreffpunkten finden Sie unter: www.notfalltreffpunkt.ch

Gemeindeverwaltung

  • Rebenstrasse 31
    4112 Bättwil
    Tel.: 061 735 96 96
    Fax: 061 735 96 97
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Technischer Dienst
    Tel. 061 735 96 95
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geänderte Öffnungszeiten

  • Der Gemeinderat hat beschlossen, die Schalteröffnungszeiten bis nach den Sommerferien auszusetzen.
    Dies aufgrund der nach wie vor geltenden Home Office Pflicht und der bevorstehenden längeren Ferienabwesenheit einer Mitarbeiterin.
    Viele Anliegen an die Verwaltung lassen sich telefonisch (061 735 96 96) oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erledigen. Die Mitarbeitenden der Verwaltung helfen Ihnen gerne weiter.
    Haben Sie ein Anliegen für die Gemeindeverwaltung (Einwohnerdienst, Steuern etc.) bei welchem ein Besuch der Verwaltung unabdingbar ist, bitten wir Sie vorgängig einen Termin zu vereinbaren.
    Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.